Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können: Datenschutzerklärung.

Lade-Wandler VCC 1212-50

VOTRONIC Lade-Wandler VCC 1212-50
Lager 0 Stück , lieferbar in voraussichtlich erst Februar 2022 wieder lieferbar
CHF 351.20
inkl. MWST
zzgl. Versandkosten
VOTRONIC Lade-Wandler VCC 1212-50 (Marine) Gerät mit vor Feuchtigkeit geschützter Elektronik
Lager 0 Stück , lieferbar in 8 - 18 Wochen, wegen Corona und Lieferproblemen bei Elektronik-Komponenten
CHF 368.75
inkl. MWST
zzgl. Versandkosten

Beschreibung

VCC B

Battery-to-Battery (B2B) Ladetechnik

1212

Startbatterie   Bordbatterie


Euro6

  • Hohe Ladeleistung selbst bei kurzen Fahrstrecken bzw. Vollladung bei längerer Fahrt.
  • Erhöht/vermindert die Spannung auf das nötige Niveau, um die Bord‐Batterie mit der für sie optimalen Ladekennlinie präzise aufladen zu können.
  • Gleicht Leitungsverluste und Spannungsschwankungen der Lichtmaschine, wie sie z.B. bei Euro 6‐Fahrzeugen (intelligente Lichtmaschinen) in erheblichem Maße ständig vorkommen, vollständig aus.
  • Kompakte Bauform, geringes Gewicht (Hochfrequenz‐Switch Mode‐Technologie) und kräftig dimensionierte Leistungsbauteile für sicheren Betrieb.
  • Deutlich bessere Energiebilanz der Bord‐Batterie ohne Eingriff in den Starterkreis
  • Mit versorgten 12 V‐Verbraucher werden gegen Überspannung und Spannungsschwankungen geschützt.
  • Die Ladespannung ist frei von Spitzen und so geregelt, dass ein Überladen der Batterien ausgeschlossen ist.
  • Vollautomatischer Betrieb: Das Gerät ist ständig mit den Batterien verbunden und wird durch die laufende Lichtmaschine des Fahrzeugs automatisch aktiviert. Bei stehendem Motor werden die Batterien nicht entladen.
  • Parallel‐ und Puffer‐Betrieb: Bei gleichzeitigem Verbrauch wird die Batterie weiter geladen bzw. voll erhalten. Die Anpassung der Ladezeiten berechnet und überwacht das Gerät automatisch.
  • Überwachungsfreie Ladung: Mehrfacher Schutz gegen Überlast, Überhitzung, Überspannung, Kurzschluss, Fehlverhalten und Batterie‐Rückentladung durch elektronische Abregelung bis hin zur vollständigen Trennung von Gerät und Batterie.
  • Eingebautes Bordnetzfilter: Problemloser Parallelbetrieb mit weiteren Ladequellen (EBL, Ladegeräte, Motor‐ und Brennstoff‐Generatoren, Solaranlagen) an einer Batterie.
  • Ladekabel‐Kompensation: Spannungsverluste auf den Ladekabeln werden automatisch ausgeregelt.
  • Anschluss für Batterie‐Temperatur‐Sensor (im Lieferumfang): Bei Blei‐Batterien (Säure, Gel, AGM) erfolgt die automatische Anpassung der Ladespannung an die Batterie‐ Temperatur, bewirkt bei Kälte eine bessere Vollladung der schwächeren Batterie, bei sommerlichen Temperaturen wird unnötige Batteriegasung vermieden.
  • LiFePO4‐Batterien: Batterieschutz bei hohen und insbesondere bei tiefen Temperaturen < 0°C.
  • Ladehilfe für tiefstentladene Blei‐Batterien: Schonendes vorladen der (Blei‐Säure, ‐Gel, ‐AGM)‐Batterie bis 8 V, dann kraftvolle Unterstützung der Batterie bei eventuell noch eingeschalteten Verbrauchern.
Eingang von Fahrzeug Starter‐Batterie „+ IN Start“
Fahrzeug‐Starter‐Batterie Nennspannung 12 V
Batterie‐Kapazität (‐Größe), mindestens empfohlen 60 Ah
Eingangsspannungsbereich (EURO 6 +), D+ gesteuert 10,5 ‐ 16,5 V
Eingangs‐Überspannungsabschaltung (EURO 6 +), max. 16,5 V
Leistungs‐Aufnahme max. 760 W
Strom‐Aufnahme (bei niedrigster Eingangsspannung) max. 0,1 A ‐ 68 A
Strom‐Aufnahme begrenzt, 3 Schalterstellungen „IN Limit“ 49 A, 42 A, 33 A
Nebenladezweig, Ladung/Ladungserhaltung für 12 V Starter‐Batterie
bei externem Netzladebetrieb, Schalterstellung „B“ 0 ‐ 3 A
Aktivierungs‐Steuereingang „D+“, von D+, Klemme 15, Zündung 8 ‐ 16,5 V
IN „Start“‐ Spannungs‐Fühlerleitungen „Vs‐“ und „Vs+“ ja / ja
Schaltausgang „TR“, Signal für Bypass Relais /max. 12 V / 1 A
Lade‐Ausgang an Bord‐Versorgungsbatterie „+ OUT Bord“
Lade‐/Puffer‐/Last‐Strom, geregelt IU1oU2, Blei, LiFePO 0 A ‐ 50 A
Reduzierung bei Schalterstellung „OUT Limit” 0 A ‐ 39 A
Blei‐Säure, ‐Gel, ‐AGM‐Batterie Nennspannung 12 V
     Kapazität (Batteriegröße), empfohlen / bis zu 75‐320 / 440 Ah
     im Speicher hinterlegte Blei‐Ladeprogramme 4
     Vorladestrom (Batterie tiefstentladen < 8V), max. 25 A
     Sicherheits‐Ladespannung bei Batterie‐Übertemperatur 12,80 V
LiFePO4‐Batterie Nennspannung 12 V (12,8 -13,3  V)
     Kapazität (Batteriegröße), empfohlen / bis zu 75‐320 / 440 Ah
     im Speicher hinterlegte LiFePO4‐Ladeprogramme 4
     Sicherheits‐Ladespannung bei Batterie‐Übertemperatur 12,80 V
„T T“ Eingang für Batterie‐Temperatur‐Sensor „Bord“ ja
OUT „Bord“‐ Spannungs‐Fühlerleitungen „Vb‐“ und „Vb+“ ja / ja
Ruhestrom, StandBy 16 mA
Lade‐Timer 3‐fach
Spannungswelligkeit < 30 mV rms
Ladespannungs‐Limit „+OUT Bord“ (Schutz der Verbraucher) 15,00 V
Externe Überspannungsabschaltung „+OUT Bord“ (20 sec) 15,50 V
Kurzschluss‐/Rückentlade‐/Sicherheits‐Schutz ja
Geräte‐Einbaulage beliebig
Temperaturbereich ‐20 bis 45°
Drehzahlgeregelter, temperaturgesteuerter Lüfter ja
Allmähliche Abregelung der Ladeleistung bei Übertemperatur ja
Sicherheitsabschaltung bei Überhitzung ja
Abmessungen, inkl. Befestig.‐Flansche und Klemmen (LxBxH) 135 x 160 x 72 mm
Gewicht 950 g
Umgebungsbedingungen, Luftfeuchtigkeit: max. 95 % Raumfeuchte, nicht kondensierend
Lieferumfang: Temperatursensor, Bedienungsanleitung  

 

BootAuch erhältlich in Boots-Ausführung mit vor Feuchtigkeit geschützter Elektronik:
Lade-Wandler VCC 1212-50 
(Art. 13326)